STAR WARS - DL-44

Was meinem Kostüm fehlte war ein passender Blaster.
Dieser war glücklicherweise sehr einfach herzustellen.

So besorgte ich mir zunächst einen Nachbau einer Mauser C96. Es gibt viele Nachbauten dieser historischen Waffe. Ich entschied mich für den Hersteller Denix.
Deren Modelle sind aus Vollmetall und sogar beweglich.

An Referenzfotos orientierend, sägte ich zunächst den Lauf auf die passende Länge zu und zeichnete einen Mündungsdämpfer.
Diesen konnte ich jedoch nicht selbst anfertigen, da ich zu diesem Zeitpunkt keinen Zugang zu einer Drehmaschine mehr hatte. Aber mein ehemaliger Ausbilder war so freundlich mir das Teil von einem seiner Lehrlinge anfertigen zu lassen. Nochmal vielen Dank an dieser Stelle!
Im Asnchluss habe ich die Mündung noch etwas geairbrusht, sodass der Blaster auch schön benutzt aussieht.

Den Halter für das Zielfernrohr jedoch konnte ich selbst aus einem Aluminium-Winkel herstellen.

Das Zielfernrohr selbst, ein altes M19 Panzer-Zielfernrohr aus Kriegszeiten, ist heute so gut wie unmöglich zu bekommen. Also besorgte ich einen Resin-Abguss.
Dieser ist zwar bei Weitem nicht so cool wie das Original, jedoch nicht nur deutlich kostengünstiger, sondern auch sehr viel leichter. Letzteres ist gerade auf längeren Conventions stets ein Vorteil gewesen.

Im Gegensatz zu Han Solos Blaster ist Lukes Version sehr schlicht, weswegen dieser Bericht auch hier schon endet :-)

 

-modellbaubert

What my costume was missing was a matching blaster.
Fortunately, this was very easy to manufacture.

First thing to do was to get a replica of a Mauser C96. There are many replicas of this historical weapon. I chose the manufacturer Denix.
Their models are made of full metal and are even movable.

Based on reference photos, I first sawed the barrel to the appropriate length and turned a muzzle damper.
However, I could not make this myself because at this point I no longer had access to a lathe. But my former instructor was kind enough to let me have the part made by one of his apprentices. Thanks again at this point!
In the end I sprayed the muzzle a bit so that the blaster looks used.

However, I was able to manufacture the holder for the scope from an aluminum angle.

The scope itself, an old M19 tank scope from the 1940s, is almost impossible to get today. So I got a resin cast.
While this is by far not as cool as the original, it is not only significantly cheaper, but also much lighter. The latter has always been an advantage, especially at longer conventions.

In contrast to Han Solo's Blaster, Luke's version is very simple, which is why this report ends here :-)

-modellbaubert



Kommentar schreiben

Kommentare: 0