BTTF Prop -

Flux Capacitor


Kathy (shinzo):

 

Bereits seit einigen Jahren besteht das Bedürfnis nach einem akkuraten Fluxkompensator. :)

 

Zwar gibt es inzwischen auf dem Markt fertige Modelle wie der von Diamond Select. Aber ehrlich gesagt möchten wir ihn lieber aus Originalteilen und bei der Gelegenheit auch akkurater bauen. :)
Ebenfalls soll er mit der restlichen Elektronik im DeLorean verkabelt und geschaltet werden. Das wäre mit einem bereits fertigen Flux eventuell umständlicher.

 

Im Januar 2017 hatte ich mal wieder nach den Originalteilen gesucht. Und tatsächlich bin ich mit einiger Recherche fündig geworden und konnte die Firma, die damals in den 80ern das Gehäuse für den Fluxkompensator hergestellt hat ausfindig machen.

Kurz zuvor hatte ich einige Kabel für das Innenleben von jemanden auf den eBay Kleinanzeigen erstanden, der ebenfalls einen Fluxkompensator gebaut hatte.

 

Leider war es gar nicht so einfach, das Gehäuse von der in den USA ansässigen Firma zu kaufen. Ich habe angefragt, ob sie es nach Deutschland verschicken und wieviel es kosten würde.

 

Das Gehäuse ist zwar mit 103,30 $ nicht gerade günstig (dafür aber original!) und sie verlangten 17,- $ Versand. Also willigte ich ein.

 

Sie schlugen mir vor, noch die original Aluplatte für das Innenleben für 15,08 $ zu kaufen und ich stimmte ebenfalls zu.

 

Dann ging es ans Bezahlen..

 

Plötzlich verlangten sie statt den 17,00 $ Versand 300 (dreihundert) Dollar!!! O___o#

Ich fragte höflich, ob es sich um ein Versehen handele, da sie ja zuvor von 17 Dollar gesprochen hatte..

Viele e-Mails und zwei Monate später konnte ich immernoch nichts erwirken. Unsere Idee, es an eine Freundin in den USA schicken zu lassen, woraufhin sie es widerum an uns geschickt hätte wäre auch auf ca. 100 Dollar an Versand gekommen. (22 Dollar von der Firma nach Oregon und 55-142 Dollar nach Deutschland.)

 

Im August 2017 ging es dann endlich weiter. Der Schwager unseres (ebenfalls BTTF begeisterten) Freundes Thomas flog für ein paar Wochen in die USA und wir konnten das Gehäuse über die Firma bestellen und ihm zuschicken lassen. Er brachte es dann in seinem Koffer mit nach Deutschland! :D

Am 14. Dezember 2017 erreichte uns endlich das Fluxkompensator Gehäuse! ^^

Die Übergabe fand bei der Mitternachtspremiere von Star Wars VIII statt. ;)

Zwar ist die Aluplatte für 15 Dollar wohl irgendwo verschollen, aber das ist zum Glück nur ein geringer Verlust und wir können endlich mit dem Bau des Zeitmaschinenherzens starten! :D

 

Kathy (shinzo):

 

For some years now, there has been a need for an accurate flux compensator. :)

 

It is true that there are now ready-made models on the market like the one from Diamond Select. But to be honest, we prefer to build it from original parts and more accurately at the same time. :)
It should also be wired and connected to the rest of the electronics in the DeLorean. That might be more complicated with an already finished Flux.

In January 2017 I was looking for the original parts again. And after some research I found the company that produced the housing for the flux compensator in the 80s.


Shortly before that I had bought some cables for the inner life of someone on eBay classifieds who had also built a flux compensator.


Unfortunately it was not so easy to buy the case from the USA based company. I asked if they would ship it to Germany and how much it would cost.

The case is with 103,30 $ not really cheap (but original!) and they asked for 17,- $ shipping. So I agreed.


They suggested me to buy the original aluminium plate for the interior for 15,08 $ and I agreed as well.


Then it was time to pay...


Suddenly they demanded 300 (three hundred) dollars instead of the 17,00 $ shipping! O___o#

I asked politely if it was an oversight, since she had previously spoken of $17..


Many emails and two months later I still couldn't get anything. Our idea to have it sent to a friend in the USA, whereupon she would have sent it to us again, would have been about 100 dollars in shipping. (22 dollars from the company to Oregon and 55-142 dollars to Germany).

In August 2017 we finally went on. The brother-in-law of our (also BTTF enthusiastic) friend Thomas flew to the USA for a few weeks and we could order the case through the company and have it sent to him. He then brought it in his suitcase to Germany! :D

On December 14, 2017 the flux-compensator case finally reached us! ^^
The handover took place at the midnight premiere of Star Wars VIII ;)

Although the aluminium plate for 15 dollars is probably lost somewhere, but fortunately it's only a small loss and we can finally start building the time machine heart! :D



Markus (modellbaubert):

 

So lag die Kiste eine ganze Weile herum, bis es endlich weiter ging.

Das Loch in den Deckel zu schneiden kostete mich einigen Mut. Immerhin wollte ich diese unendlich schwer beschaffbare Kiste nicht ruinieren.
Zum Glück ging alles gut :-)
Was sich seit den 80er Jahren an der Kiste jedoch geändert hat, ist die Farbe. Diese war damals einen Ton dunkler als heute. Also ließ ich passenden 2k-Autolack anmischen und lackierte das Gehäuse mit meiner Druckluft-Farbspritzpistole.

Shinzo besorgte die gelben Zündkabel und ich heimlich den ganzen Rest. Es sollte eine Weihnachtsüberraschung werden. :-)

 

Markus (modellbaubert):

 

So the box lay around for quite a while until it finally went on.

Cutting the hole in the lid cost me some courage. After all I didn't want to ruin this infinitely difficult to get hold of box.
Fortunately everything went well :-)
But what has changed since the 80s is the colour of the box. It was then a shade darker than today. So I had the right 2k car paint mixed and painted the case with my compressed air paint spray gun.

Shinzo got the yellow ignition wires and I secretly got all the rest. It was going to be a Christmas surprise. :-)



Grundplatte
Auf den Screenshots sieht es so aus als sei die Grundplatte schwarz mit leichten Kratzern.
Ich wählte eine Alu-Verbundplatte als Basis und bohrte sie entsprechend den screenshots.

 

Backboard

On the screenshots, the backplate looks black with light scratches.
So I chose an aluminium-dibond sheet and drilled in the holes like I saw on the screenshots.



Torr-Relais
Der Bau der Torr-Relais gestaltete sich als größere Herausforderung als zunächst angenommen.
Hier musste ich leider einige Abstriche machen. So besteht das Gehäuse der Originalteile aus gelb-verzinktem Stahl. Und die Röhren sind aus einem Stück aus Glas gefertigt.
Da das Verzinken einzelner Teile recht teuer ist, und ich auch kein Glasbläser bin, habe ich die Sockel aus Messing gefertigt und die Röhren aus Acrylglas.
Im Inneren der Acrylglas-Röhrchen habe ich einen dünnen Edelstahl-Schweißdraht eingebaut, welchen ich angeschliffen und mit Anlassfarben versehen habe.
Die unter den Relais befindlichen Keile bestehen ebenfalls aus Acrylglas. Ich habe die Seiten grau lackiert und die Unterseite angebohrt, um dort warmweiße LEDs platzieren zu können.

 

Torr relay
The construction of the Torr relays proved to be a greater challenge than initially anticipated.
Unfortunately I had to make some concessions. The housing of the original parts consists of yellow galvanized steel. And the tubes are made of one piece of glass.
Since galvanizing single parts is quite expensive, and I am not a glassblower, I made the bases from brass and the tubes from acrylic glass.
Inside the acrylic glass tubes I have installed a thin stainless steel welding wire, which I grinded and tempered.
The wedges under the relays are also made of acrylic glass. I painted the sides grey and drilled holes into the bottom side to place warm white LEDs there.



Elektronik
Ich programmierte eine Lauflichtschaltung auf dem Arduino Nano. Das Programm ist noch sehr einfach, weil noch keine Interaktion mit dem Rest der Zeitmaschinen-Komponenten im Auto notwendig ist.
Später soll das mal anders sein. Da soll er je nach Betriebszustand unterschiedlich schnell blinken und beim Sprung durch die Zeitmauer aufblitzen. Hier werden dann auch noch einige zusätzliche Lichtquellen im Gehäuse verbaut.
Im Gegensatz zur Filmversion nutze ich warm-weiße LEDs anstatt kleiner Glühlämpchen. So verbraucht die Schaltung nur wenig Strom und wird nicht warm.

 

Electronics
I programmed a chaser circuit on the Arduino Nano. The program is still very simple, because there is no interaction with the rest of the time machine components in the car yet.
Later this should be different. It should flash at different speeds depending on the operating state and flash when jumping through the time wall. Here, some additional light sources will be built into the housing.
In contrast to the movie-version I use warm-white LEDs instead of small bulbs. So the circuit consumes only little current and doesn't get warm.



Frontscheibe + Dichtung
Die Frontscheibe besteht aus kratzfestem Acrylglas.
Eine filmakkurate Dichtung zu finden gestaltete sich leider nicht so einfach. Die üblichen Scheibendichtungen haben Zier-Rillen auf der Oberseite. Die im Filmrequisit benutzte Dichtung war außen glatt... Zum Glück konnte ich von einem ebay-Verkäufer aus UK eine passende importieren.

Aufkleber
Die rote Beschriftung wurde auf 12mm Prägeband geschrieben. Das handelübliche Band hat jedoch nur 9mm Breite.... Auch hier war es die günstigste Lösung ein fertig beschriftetes Band aus UK zu importieren.

 

Front panel + seal
The front windscreen is made of scratch-resistant acrylic glass.
Finding a film-accurate seal was unfortunately not so easy. The usual windshield gaskets have decorative grooves on the upper side. The gasket used in the movie prop was smooth on the outside... Fortunately I could import a suitable one from an ebay seller from UK.

Decals
The red inscription was written on 12mm embossing tape. However, the commercial tape has only 9mm width... Again, the cheapest solution was to import a ready marked tape from UK.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0